Turistische InformationszentrumNový Jičín

19. Jahrhundert

1817 - In Neu Titschein wird mit der Herstellung von Droschken, Pritschenwagen mit der Bezeichnung „Nojtičanky“ begonnen.

1850 - Neu Titschein - Sitz der Bezirkshauptmannschaft, des Steueramtes und des Bezirksamtes.

1867 - Johann Hückel errichtet die größte Hutmacherfabrik in der österreichischen Monarchie.

1874 - Entstehung der staatlichen Tabakfabrik.

1879 - Josef Rotter begann, Droschkenlichter herzustellen, Entstehung der Leuchtenfabrik.

1880 - Die Stadt wird durch eine Eisenbahnverbindung mit der Welt verbunden.

Anton Kolig

Geboren: 1.7.1886 (Nový Jičín)

Todesfall: 17.5.1950 (Notsch im Gailtal)

- Er war ein österreichischer Maler.

- Mehrere seiner Werke sind im Besitz des Museums der Region Novojičín.

 

Julius Newald

Geboren: 11.4.1824 (Nový Jičín)

Tod: 17.8.1897 (Wien)

- Er war ein österreichischer Jurist, 1878 zum Bürgermeister von Wien gewählt.

- Sein älterer Bruder Johann war ein bekannter Forstprofessor und Numismatiker.

 

Dominik Bilimek

Geboren: 25.2.1813 (Nový Jičín)

Tod: 3.8.1884 (Wien)

- Er war ein bekannter Naturforscher.

- 1865 nahm er das Angebot des mexikanischen Kaisers Maximilian an, das Nationalmuseum in Mexiko zu errichten.

- Er arbeitete als Verwalter des Museums in Miramar und seine Sammlungen wurden zur Grundlage des Museums in Nový Jičín.

Božena Benešová

Geboren: 30.11.1873 (Nový Jičín)

Tod: 8.4.1936 (Prag)

- Prosaschriftsteller, Dichter, Autor sozialpsychologischer Prosa und Literaturkritiker.

- Berühmte Trilogie aus der Zeit des Ersten Weltkriegs (Strike, Underground Flames, Tragic Rainbow)

- Sie verbrachte die meiste Zeit ihrer Jugend in Uherské Hradiště.

 

Hugo Baar

Geboren: 3.3.1873 (Nový Jičín)

Tod: 18.6. 1912 (München)

- Als hervorragender Organisator des föderalen Lebens konnte er tschechische und deutsche Kunst, insbesondere in Mähren, verbinden.

- Sehr bekannt sind seine Wintermotive, die die eisige Poesie der Landschaft, insbesondere der Beskiden, beschreiben.

 

Eduard Orel

Geboren: 5.8.1841 (Nový Jičín)

Todesfälle: 5.2. 1892 (Miramare)

- Ein bedeutender Reisender, Teilnehmer der österreichisch-ungarischen Expedition, die 1874 das Land von Kaiser Franz Josef entdeckte.

- Er verbrachte den Rest seines Lebens als Verwalter der Kaiserburg in Miramar.

 

Franz Barwig

Geboren: 19.4.1868 (Šenov u Nového Jičina)

Tod: 15.5.1931 (Wien)

- Ein Vertreter der örtlichen "Kunstbruterei", für die unsere Stadt oft veröffentlicht wurde.

- Er widmete mehr als der Malerei der Bildhauerei.

- Seine Werke sind nicht nur in ganz Europa, sondern auch in Übersee zu finden.

 

Julius Berger

Geboren: 1850 (Nový Jičín)

Tod: 17.11.1902 (Wien)

- Das berühmteste Mitglied der Malerfamilie Berger.

- Nach dem berühmten H. Makart wurde er Professor an der Akademie der bildenden Künste in Wien.

 

Eduard Veith

Geboren: 30. März 1858 (Nový Jičín)

Tod: 18. März 1925 (Wien)

- Ein hervorragender Vertreter der Generation realistischer Maler des späten 19. Jahrhunderts.

- Bekannte Dekorationsmalereien der Innenräume bedeutender Kulturstände in weiten Teilen Europas (Prag, Wien, Berlin, Bukarest ua).

 

Karel von Schwarz

Geboren: 23.6.1817 (Nový Jičín-Žilina)

Tod: 21.10.1898 (Gnigl)

- Er wurde einer der bedeutendsten Bahnbauer in Österreich-Ungarn.

- Dank ihm wurde die Stadt an die Hauptbahnlinie angeschlossen.

 

Peter Ritter von Rittinger

Geboren: 23.1.1811 (Nový Jičín)

Tod: 7.12.1872 (Wien)

- Er war ein großer Innovator und nahm 1855 seine Erfindung - die Wärmepumpe - in Betrieb.

- Dank ihrer Umweltfreundlichkeit hat sich diese Art der Heizung auf der ganzen Welt verbreitet.

 

Otto Thienemann

Geboren: 11.8.1827

Tod: November 1905 (Wien)

- Hofarchitekt von Nový Jičín.

- Er gewann den zweiten Preis beim Wettbewerb für den Bau des Wiener Rathauses.

TIC Nový Jičín

Adresse

  • Masarykovo nám, 45/29
    Nový Jičín 74101
    Česká republika

  • Provozní doba NCNJ
  • Po – Pá: 8:00 – 17:00
  • So, Ne: 9:00 – 16:00
  • Svátky: 9:00 – 16:00

Landkarte

Počasí Nový Jičín - Slunečno.cz

Moravskoslezský kraj Dieses Projekt wurde aus dem Haushalt des mährischen-slezischen Kreises in Höhe von 20.000,-Kronen mitfinanziert wurde. Unterstützung der T.I.Z. im M.S.K. für das Jahr 2013.


Copyright 2022 © Informační centrum Nový Jičín. Autoři fotografií města jsou Ota Nepilý, Ladislav Šmitke, Lenka Malinová, Turistické informační centrum, webdesign RKIS.

zurück oben